Fahrzeugtechnik im Wandel der Zeit

Generationswechsel: HLF 16, Baujahr 1991 und LF 16/12, Baujahr 2003
Generationswechsel: HLF 16, Baujahr 1991 und LF 24 NRW, Baujahr 2003


Feuerwehren benötigen nicht nur gut ausgebildete Einsatzkräfte, sondern natürlich auch geeignete und zeitgemäße Technik. Auf diesen Seiten kann die Entwicklung des Fahrzeugparks der Feuerwehr Thalburg von 1970 bis heute nachverfolgt werden.

Nach wie vor überwiegen die Mercedes-Benz-Fahrgestelle, und bei den Aufbauherstellern hat sich die Firma Ziegler inzwischen zweifellos zum Stammlieferanten entwickelt. Ob dies allerdings auch in Zukunft so bleiben wird, ist derzeit noch nicht abzusehen, zumal auch die Fahrzeugbeschaffungen der Feuerwehr Thalburg seit einigen Jahren europaweit ausgeschrieben werden müssen.

Beim Design der Fahrzeuge gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Neuerungen. So wurden die Fahrzeuge zunächst in RAL 3000 mit weißen Kotflügeln lackiert. Um die Sichtbarkeit der Fahrzeuge im Straßenverkehr zu erhöhen, wurden in den 1990er Jahren dann aber auch einige Fahrzeuge in RAL 3024 - tagesleuchtrot - ausgeliefert.

Die höheren Kosten dieser Lackierung und Überlegungen des Umweltschutzes waren jedoch ursächlich dafür, daß wenig später das typische Thalburger Design mit gelben Seitenstreifen bzw. teilweise auch gelben Konturmarkierungen eingeführt worden ist.

Wohlgemerkt: Diese gelben Folien wurden vor der Feuerwehr Thalburg schon eingeführt, bevor (!) auch die Feuerwehr Hamburg sehr ähnliche Beklebungen auf ihren Fahrzeugen anbrachte.

Modernisierung - auch bei den GTLF Vergrößerung ansehen Modernisierung - auch bei den GTLF

Alt und neu nebeneinander Vergrößerung ansehen Alt und neu nebeneinander

GTLF 2-2 und SLF 2-2 Vergrößerung ansehen GTLF 2-2 und SLF 2-2